Geräte forensiK

Wenn in einem Fall verschiedene digitale Datenträger sichergestellt wurden, dann müssen die Daten aller Geräte ausgewertet werden. Dabei vergessen manche Ermittler auch die Cloud und Vorratsdatenspeicher.

Unsere Forensik Experten haben die Werkzeuge und Fachkenntnisse, um die fall-relevanten Daten sicherzustellen und auszuwerten. Wir können auch Datenträger dahingehend untersuchen, ob die Straftaten überhaupt mit diesen Geräten vorgenommen wurden.

Was kann extrahiert werden?

Wenn man Daten aus Smartphones und SIM card fähige Geräte extrahiert, eist es möglich Fotos, Kalender Einträge, Notizen, Kontakte, Apps, Cloud Kontodaten, SMS, Gespräche in den sozialen Medien, MMS, Emails and andere Daten abzurufen.

Computer haben viele andere Daten gespeichert, wie etwa Dokumente, Systemdaten, Pagefiles, Emails, Nutzungsprofile, Datenbanken, Software Historie und andere Daten.

Sogar SIM Cards beinhalten fall-relevante Daten. Es werden zwar immer weniger Daten darin gespeichert, jedoch in Verbindung mit Linkanalysen, Mobilfunkdaten, Protokolle aus der staatlichen Vorratsdatenspeicherung und GPS Daten lassen sich so weitere Erkenntnisse in einem Verfahren ermitteln.

Selbst Satellitentelefone und USB Sticks enthalten versteckte Hinweise.

Unterstützte Geräte:

  • Computer (Win, macOS, Linux)
  • Notebooks & Netbooks
  • Thin clients
  • NAS / Raid Server
  • Tablets (iPad, Android, ...)
  • Smartphones (iPhone, Galaxy, ...)
  • Handys (Nokia, Motorola, ...)
  • Satellitentelefon (InmarSat, Iridium, Globestar, Thuraya)

    USB Sticks & Speicherkarten
  • Cloud basierende Systeme